Wer kennt sie nicht – die Angst vor dem Zahnarzt.

Vorsorge schafft die Grundlage zum Erhalt gesunder Zähne

behandlung von angststörungen

Die behandlung von angststörungen Zahnpflege daheim und regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt sichern ein "gesundes Lächeln"

Die Vernachlässigung der Pflege der Zähne führt nicht nur zu unattraktiven Verfärbungen, wie sie beispielsweise durch Kaffee, Tee, Zigaretten und Rotwein verursacht werden können. Bei nicht ausreichender Mundhygiene drohen Karies und Entzündungen des Zahnfleisches, was in der Folge von der Erkrankung des Zahnbetts bis hin zum Zahnverlust führen kann. Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, die Zähne konsequent zu pflegen, sowohl durch Reinigung daheim als auch mit individueller Prophylaxe beim Zahnarzt. behandlung von angststörungen

Die tägliche, mindestens zweimalige Reinigung geschieht idealerweise mit einer elektrischen Zahnbürste sowie Zahnseide bzw. der Zahnzwischenraumbürste. Richtig ausgeführt, schafft es eine gute Grundlage für gesunde Zähne und Zahnfleisch. Jedoch: Den regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt ersetzt es nicht. Erst durch gezielte, individuelle Vorsorge werden Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis wirkungsvoll bekämpft.

behandlung von angststörungen

In der Praxis wird zuerst die persönliche Karies- und Parodontitisanfälligkeit festgestellt und nach den jeweiligen Ess- und Putzgewohnheiten gefragt. Nachdem untersucht wurde, ob mit der Zahnbürste alle Mundwinkel erreicht werden, gibt das Prophylaxeteam zusätzliche wertvolle Hinweise für die optimale Mundhygiene. behandlung von angststörungen

Im zweiten Schritt wird eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchgeführt. Zwei mal pro Jahr ermöglichen die gesetzlichen Krankenkassen eine kostenfreie Untersuchung und einmal pro Jahr die Inanspruchnahme einer kostenlosen Zahnsteinentfernung. Die PZR geht weit über diesen Rahmen hinaus. Die professionelle Zahnreinigung kostet zwar etwas, zeigt aber eine besonders positive Wirkung beim Erhalt der Zähne. Mittels zahnschonender Instrumente werden Verfärbungen entfernt, die Zahnzwischenräume und der Zahnfleischsaum werden gereinigt, Füllungsränder konturiert und geglättet. Zu guter Letzt werden noch Fluoride aufgetragen. Die machen die Zähne widerstandsfähig gegen angreifende Säuren. behandlung von angststörungen

Sollte sich nun doch mal ein Loch bemerkbar machen, ist das sicher kein Drama. Mit den verschiedensten Füllungen, die Ihnen durch das kompetente Praxenteam erklärt werden, ist das sehr leicht in Ordnung zu bringen.

Nicht viele Patienten wissen: Auch rechtzeitig und sachgerecht eingegliederter Zahnersatz hat eine prophylaktische Komponente. Er ist in der Lage, Kaufunktion, Phonetik und eine ansprechende Ästhetik sehr wirkungsvoll wieder herzustellen. Tatsächlich kann er sogar behandlung von angststörungen die durch den Zahnverlust im Mundbereich hervorgerufenen Veränderungen ausgleichen sowie Folgeschäden abwenden.

Bei größeren Behandlungen wie Kronen, Brücken oder auch Prothesen steht der Zahnarzt stets gern mit Rat und Tat zur Seite. Hier kann sich dann der regelmäßige Zahnarztbesuch nochmals auszahlen, denn der erhöht die Bezuschussung für den Zahnersatz für gesetzlich Versicherte. Wer sorgsam sein Bonusheft führt, kann viel Geld sparen

behandlung von angststörungen Viel Geld sparen kann man aber auch bei den Laborkosten. Indem Laborleistungen gemeinsam mit anderen Zahnarztpraxen eingekauft werden, können viele Praxen ihren Patienten hochwertigen Zahnersatz aus dem deutschen Meister-Dentallabor zu deutlich günstigeren Preisen anbieten. behandlung von angststörungen Gesetzlich-Versicherte können kräftig sparen, aber auch Privat- und Zusatzversicherte können ihren Eigenanteil bei den Laborkosten deutlich senken.

Der einfachste Weg zu günstigem Zahnersatz führt über die unverbindliche Erstellung eines Kostenvoranschlages bzw. der Kalkulation eines Vergleichsangebotes. behandlung von angststörungen Dieses kostet übrigens nichts. Auch die zehn Euro Praxisgebühr bleiben dem gesetzlich Versicherten für Beratung und Angebot erspart.

Eine umfassende Vorsorge für die Zähne macht sich bezahlt und garantiert auch zukünftig ein "gesundes Lächeln"! behandlung von angststörungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*