Wer kennt sie nicht – die Angst vor dem Zahnarzt.

Schon beim zahnlosen Baby der Karies vorbeugen.

Karies wird forum zahnarztangst vor allem durch Speichelkontakt weitergegeben. Um ihr Kind vor Karies zu bewahren , müssten Eltern oder andere Vertrauenspersonen mit Karies den Nuckel keinesfalls abschlecken oder den Löffel des Kindes nicht forum zahnarztangst zum Vorkosten nehmen.

Eine jetzige amerikanische Analyse hat nachgewiesen, dass Eltern schon vor dem Wachsen der forum zahnarztangst ersten Beißer ein wenig für die Zahnpflege tun können. Denn noch zuvor Zähne sichtbar sind, können sich im Mundraum Kariesbakterien anhäufen. Diese Keime geraten auch durch das Mundsekret der Eltern zu den Sprösslingen. Bislang gingen Fachleute davon aus, dass sich bei Sprösslingen etwa im Alter zwischen 19 und 33 Monaten Karieserreger mehren können. Diese Untersuchung lässt nun andeuten, dass die Übertragung meist schon viel früher eintritt.

Zur fortdauernden Reinigung des Zahnfleisches können Eltern einen benässten Watteträger oder eine sanfte Kinderzahnbürste benutzen.

Die ersten Zähne kommen in der Regel zwischen dem sechsten und neunten Lebensmonat. Die Reinigung erfolgt auch hier über das vorsichtige Wegwischen mit einem beträufeltenWatteträger oder einer zarten forum zahnarztangst Kinderzahnbürste. Zahncreme sollte in den ersten drei Lebensjahren nicht hergenommen werden, weil sie in der Regel verschlungen wird.

Währenddessen sollte dafür eine Fluoridprophylaxe zum Schutz des Zahnschmelzes erfolgen : Als Erstes mindestens ein Jahr lang als Zusatz Beimischung zur tagtäglichen forum zahnarztangst Vitamin-D-Gabe, im nächsten Schritt als Fluoridtablette (0,25 Milligramm Fluorid pro Tag). Wenn die Kinder Zahnpasta pflichtbewusst ausspucken – das ist überwiegend jenseits von drei Jahren der Fall -, ist zweimal täglich am Tag Zahnpflege mit fluoridierter Kinderzahnpasta mit 0,05 Prozent forum zahnarztangst Fluoridgehalt sinnvoll und vernünftig. Ab dem Schulalter sollten die Kinder dann eine fluoridierte Zahnpasta für Erwachsene (0,1 bis 0,15 Prozent) nutzen einsetzen.

forum zahnarztangst

Die bedeutendste Kariesprophylaxe ist aber der Verzicht von süßen Getränken oder des ständigen Genusses von Süßigkeiten Leckereien. Der fortwährende Gehalt von Zucker im Mund ist der bevorzugte Nährboden für die Karieskeime, die sich dafür mit dem Beschädigen der Zahnsubstanz bedanken. forum zahnarztangst Da sich in der Praxis der Süßigkeiten-Konsum aber nun einem als nicht vermeiden lässt, befürwortet er, wenn haftende Naschereien vertilgt wurden, nachher den Mund mit klarem Wasser auszuspülen oder gegebenenfalls auch noch einmal die Zähne zu reinigen. forum zahnarztangst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*